Profile Photo

  • 60 articles
  • 2,626 karma
  • 10 friends

Der Furkapass, eine Einladung

Am 17. September 1964 steigt in London die Premiere von Goldfinger, in der Bundesrepublik Deutschland kommt der Film am 26. Januar 1965 in die Kinos. Shirley Bassey lässt mit einzigartig komplex schwirrender Stimme den Bond Song der Bond Songs entstehen. Sean Connery bringt die Begriffe Eleganz, Souveränität und Selbstironie im Charakter von Agent 007 unter und verankert sie dort für mindestens die nächsten 40 Jahre.

Der Krieg liegt damals weniger lange zurück als die deutsche Einheit heute und deutsche Schauspieler eignen sich international bestenfalls für Schurken. Wenigstens gibt Gert Fröbe als Auric Goldfinger einen grandiosen Schurken.
Obwohl die Low Budget Produktion Dr. No der erste Film der Reihe ist, wird Goldfinger zum eigentlichen Urknall des James Bond Universums. Der grausame, über Leichen gehende Goldschmuggler Goldfinger plant, die Goldreserven der USA radioaktiv zu verseuchen, um den Wert seiner eigenen Goldbestände zu vervielfachen, die er unter anderem in Form von goldenen Ersatzkotflügeln seines Rolls Royce über Grenzen transportiert.
Die Überquerung des Schweizer Furkapasses von Bond und Goldfinger, dem koreanischen Assistenten Odd Job und Tilly Masterson hat sich verewigt, ist zu globalem Allgemeingut geworden. Zu den Ikonen gewordenen Minuten, dem Weltkulturerbe des Films.

Bond verfolgt Goldfinger im DB5 auf einer seiner Schmuggeltouren in der grandiosen Alpenszenerie des Rhone Gletschers. Tania Mallet alias Tilly Masterson entpuppt sich in den Serpentinen des Passes im Ford Mustang Convertible als begabte Fahrerin, aber als bodenlos schlechte Schützin, als sie beim Versuch Goldfinger umzubringen, um ihre Schwester zu rächen, um ein Haar Bond erschießt. Goldfinger ließ Tillys Schwester Tage zuvor durch einen die gesamte Haut abdeckenden Überzug mit Goldfarbe hinrichten.

In den folgenden Minuten des Films liefern Agent und Blondine sich ein halsbrecherisches Rennen durch die Serpentinen der hochalpinen Passstraße, das 007 durch aus den Radnaben ausfahrende Reifenschlitzer der Spionversion seines Aston Martin für sich entscheidet. Berühmte Einstellungen des Films zeigen Goldfinger und Odd Job neben ihrem Rolls Royce bei einer Pause in einer Serpentine und Bond ein Dutzend Kurven höher auf die Szenerie herab blickend – der Moment, in dem Tilly schießt.

Man sieht den Phantom II das Berghotel Galenstock auf der nördlichen Seite passieren und das kühn in die Felsen gesetzte Belvedere auf der Südseite.

Der Furkapass verbindet aus Schweizer Sicht den Luganer See und Lago Maggiore im Süden des Alpenhauptkamms mit dem Zug- und Zürichsee auf der Nordseite und auch mit Chur, somit die Kantone Uri und Wallis. Passstraße und Eisenbahn berühren den Rhone- Gletscher. Im Gegensatz zu vielen Pässen weiter östlich, entstammt der verwegene Verlauf des Passes nicht dem Wunsch nach Verbindung von hinzu gewonnenen Landesteilen auf eigenem Staatsgebiet, beispielsweise der Habsburger Monarchie. Sein Bau diente ureigenen Schweizer Nationalinteressen von Wirtschaft und Militär und gemessen daran liegt sein Verlauf schlicht auf der Hand. Heute übernehmen San Bernardino sowie der Furkabasistunnel der Matterhorn-Gotthard-Bahn die Hauptlast der Verkehrsströme und machen den Pass zu einem ebenso beeindruckenden wie gestrig verschlafenen Relikt.

Die Hotels Glacier du Rhone und Furka Blick, neben den schon erwähnten Galenstock und Belvedere, liefern Träume von vergangener Bedeutung und vergessener Mode. Jahrzehnte alter Trotz gegen hochalpine Winter bei gleichzeitig mängelfreiem Zustand legen ein Zeugnis ab von Schweizer Nationalmentalität, welche die Dinge bewahrt und in Ordnung hält.

Bild 1: Copyright Danjaq LLC/United Artists Corp.


Leave a Reply